Umweltbewusstsein

Auto, Fahrrad, Motorrad, ÖPNV oder zu Fuß – wie bewegst du dich fort? Nach welchen Kriterien hast du das entschieden – Umweltaspekt, Flexibilität, Preis, Komfort, Fitness oder vielleicht die Schnelligkeit der Fortbewegung? Es gibt die verschiedensten Gründe dies zu entscheiden. Bei mir war es z.B. so, dass – gerade als ich beschlossen hatte, dass ich kein Auto brauche – ein entfernter Verwandter seines abgegeben hat. Natürlich hätte ich das Angebot nicht annehmen müssen, ganz klar, allerdings habe ich mich damals dafür entschieden – wer weiß ob ein besseres Angebot gekommen wäre.

Hast du selbst dir jemals Gedanken über deinen ökologischen Fußabdruck gemacht? Hierbei spielen u.a. Fleisch- und Fischkonsum, Heizgewohnheiten, produzierte Müllmenge und Mobilitätsverhalten eine Rolle. Es fängt schon beim Smartphone an, nicht nur die Server auf denen unsere Daten gespeichert werden benötigen Strom. Wie oft lädst du beispielsweise deinen Smartphone-Akku auf? Falls du nun daran interessiert bist zu erfahren wo du stehst und was du besser machen kannst, empfehle ich dir den Fußabdrucktest von Brot für die Welt:

https://www.fussabdruck.de/fussabdrucktest/#/start/index/

Ich selbst habe den Test auch gemacht und kann dir sagen: Es gibt immer noch Luft nach oben. Das Gute an dem Test ist, dass nicht nur das Ergebnis mitgeteilt wird, sondern auch gleich praktische Tipps mitgegeben werden was verbessert werden kann.